Fremdgesteuert durch die Pille - Die 7 besten Tipps zum Absetzen!

Mit diesen Tipps fällt Dir das Absetzen leicht! 

Wusstest Du, dass im Alter zwischen 18 und 20 Jahren 80% der Frauen die Pille nehmen? Zwar fällt die Entscheidung immer häufiger auf Alternativen, doch die Pille ist weiterhin das Verhütungsmittel Nr.1.

Doch früher oder später realisieren die meisten, welch großen Einfluss die Pille auf unseren Organismus tatsächlich hat. Der Entschluss die Pille abzusetzen, ist gefasst!

Kein Wunder - spielen die Hormone doch bei fast allen Körperprozessen eine Rolle. Ob unseren Energiehaushalt, die Haut oder Emotionen - die Hormone steuern alles. Vor allem aber haben sie einen erheblichen Einfluss auf eine der fundamentalsten Funktionen: die Fruchtbarkeit.

Am Ende überwiegt die positive Entwicklung: bessere Libido, Krankheitsbilder, Müdigkeit und depressive Verstimmungen verschwinden. Das natürliche Körperbewusstsein wird gestärkt. 

"Ich habe es geschafft, meinen Körper nach dem Absetzen der Pille wieder in ein hormonelles Gleichgewicht zu bringen und ich fühle mich wunderbar. In diesem Beitrag möchte ich mit Dir teilen, wie mir innerlicher und äußerlicher Detox, Bewegung und ein gesundes Körperbewusstsein, dabei geholfen haben!"

Hier geht´s zum Video, in dem ich über meine Geschichte zum Thema Pille und das Absetzen, spreche!

kleine Hormonlehre – warum alles in Deinem Körper miteinander zusammen hängt

Bevor ich meine besten Tipps für die Zeit nach dem Absetzen mit Dir teile, möchte ich Dir ein bisschen was über den weiblichen Körper erzählen. Denn um gesund zu sein und Dich optimal zu versorgen, ist es hilfreich, Deinen Körper richtig zu verstehen.

Ganz wichtig sind zwei Dinge:

1. Dein Körper ist ein Gesamtkunstwerk

Betrachte Deinen Körper mit all seinen Prozessen und Symptomen als Ganzes. Denn hier ist wirklich alles perfekt aufeinander abgestimmt.

2. Die „Hormone“ in der Pille sind synthetisch und somit ein Fremdkörper.

Oft heißt es, dass der Östrogen – Gestagen Mix in der Pille den körpereigenen Hormonen sehr ähnlich sei. Doch dieser Aussage sollte wenig Gewicht gegeben werden.

Zum einen unterscheiden sich die synthetischen Hormone eindeutig in ihren „Nebenwirkungen“ von den körpereigenen. Zum anderen bewirken sie, dass unsere körpereigenen Hormone ihre Arbeit einstellen, was natürlich ein großes Chaos zur Folge hat.

Hormone sind im ganzen Körper tätig und haben die unterschiedlichsten Funktionen. Bedenkst Du also, dass nichts in Deinem Körper unabhängig funktioniert, wird schnell klar, dass dieser Austausch von „echten“ Hormonen durch synthetische, weitreichende Folgen in Deinem gesamten Körper haben kann.

Die Produktion der körpereigenen weiblichen Sexualhormone (Progesteron und Östrogen) wird eingestellt, der Eisprung wird unterdrückt – Dein Hormonhaushalt ist fremdgesteuert.

Die Organe 

Spätestens jetzt weißt Du, welchen Einfluss die Einnahme der Anti Baby Pille mit ihren synthetischen „Hormonen“ auf Deine Körperfunktionen hat.


Durch die Einnahme dieser Substanzen wird auch die Arbeit Deiner Organe beeinträchtigt. Das hat Sie beeinträchtigt die Organe bei ihrer Arbeit, was weitreichende Folgen für Deinen gesamten Körper hat.


1. Schilddrüse

Häufig verursacht die Einnahme der Anti-Baby Pille eine Östrogendominanz, was die Leistung der Schilddrüse erheblich mindert. Außerdem führt diese Östrogendominanz zu Unterfunktionserscheinungen.

Die Schilddrüse benötigt für eine einwandfreie Leistung einige Vitamine (z.B. Vitamin B12 und Vitamin C (LINK)). Die Pille kann jedoch einen Mineralstoffmangel verursachen, wodurch die Schilddrüse nicht ausreichend versorgt wird und zwangsläufig ihre Leistung herunterfährt.

2. Leber

Unsere Leber hat neben der Entgiftung noch so einige andere, wichtige Aufgaben.

Sie speichert Stoffwechselprodukte, wandelt Hormone um, was z.B. notwendig für die Schilddrüsenfunktion ist. Die Leber baut Östrogen ab und reguliert den Blutzuckerspiegel und und und ….

Diese Vielfalt an Aufgaben erklärt auch, warum die Symptome und Beschwerden bei einer geschwächten Leber sehr vielseitig sind.

Fühlst Du Dich manchmal müde, kannst aber schlecht einschlafen? Leidest Du unter Migräne?

Das sind mögliche Hinweise, die Dir Deine Leber schickt, um Dich auf ein Problem aufmerksam zu machen.

Die Leber erkennt die synthetischen Hormone der Anti-Baby Pille als Gift und startet direkt mit dem Abbau dieser Giftstoffe. Damit ist sie so beschäftigt, dass viele andere wichtige Aufgaben vernachlässigt werden. Wie zum Beispiel die Bildung von Gallenflüssigkeit, die essentiell für die intakte Darmarbeit ist.


3. Darm

Unser Darm – Zentrum des Immunsystems. Mit 80% aller Zellen des menschlichen Immunsystems hat er einen sehr großen Einfluss auf Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden.

Er ist für die Vitaminbildung zuständig, schüttet Hormone aus und reguliert Deine Verdauung. Dadurch stellt er Vitamine, Mineralstoffe und andere Nährstoffe bereit. Leidet der Darm, leidest Du wahrscheinlich auch.

  • Lebensmittelallergien 
  • Verdauungsprobleme
  • Neurodermitis
  • Pilzerkrankungen 

...sind nur einige der Folgen, die eine Störung des Darms mit sich ziehen kann.

Der Darm steht hier auch im Zusammenhang mit der Leber, denn er benötigt für die Verdauung Gallenflüssigkeit. Wird diese nicht ausreichend produziert, findet auch die Verdauung nicht einwandfrei statt.

Darum solltest Du die Pille absetzen

Wie Du nun weißt, hat die Einnahme der Pille einen großen Einfluss auf Deine Organe, Deine Körperfunktionen und somit natürlich auch auf Dein Wohlbefinden.

Als die Pille in den 60er Jahren auf Durchmarsch ging, schien es, als wäre das der Freiheitsschlag der Frau. Endlich unabhängig und selbstbestimmt sein.

Die Rezepturen wurden so angepasst, dass sie auch scheinbar positiven Einfluss auf das Hautbild, die Regelmäßigkeit des Zyklus und sogar Migräne haben können.

Eine pseudo Win Win Situation also und die Pille wurde ohne große Aufklärung munter verschrieben. Das jedoch bewirkte, dass viele junge Frauen den Bezug zu ihrem Zyklus und somit auch zu ihrem Körper, ihrer Weiblichkeit verloren.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema Schwangerschaft, Verhütung und letztendlich Sexualität als Ganzes ist nicht mehr nötig.

Doch die Wahrheit ist:

  • Deine Beschwerden sind nicht verschwunden, sondern nur unterdrückt 
  • Du bist fremdgesteuert

Gewinne die Macht über Deinen Körper zurück!

Die Pille abzusetzen bedeutet, selbstbestimmt durchs Leben zu gehen und Deine möglichen Beschwerden aktiv und gut aufgeklärt anzugehen.

Das erwartet Dich nach dem Absetzen


Wahrscheinlich fragst Du Dich, wie Dein Körper reagieren wird, wenn Du nach (jahrelanger) Einnahme plötzlich Schluss machst mit dem „Hormon“ Cocktail.

Doch hier möchte ich Dir die Sorge nehmen: Dein Körper wird es Dir danken!

" Nach dem Absetzen der Pille war mein Hormonhaushalt nicht auf Anhieb stabil. Zwischenblutungen und unregelmäßige Zyklen zeigten mir deutlich, wie sehr mein Körper unter dem Einfluss der Pille stand. Nach 4-6 Monaten war meine ganz eigene Balance wieder hergestellt und ich bin überglücklich und voller Selbstvertrauen, dass ich diesen Schritt gemacht habe. Das Menstru® CBD ist eines der Produkte, dass mich hierbei auf natürliche Weise unterstützt hat meinen Zyklus wieder in den Einklang zu bringen."

Auch wenn es hier und da ein wenig Geduld braucht und anfänglich alte Beschwerden, wie Hautprobleme und unregelmäßige Zyklen zurück bringen kann, überwiegen die Vorteile doch ganz klar. 

Hier kommen meine 5 besten Gründe für das Absetzen: 

1. Du bist ausgeglichener

Deine Laune ist nicht mehr fremdgesteuert durch synthetische, schädliche Substanzen. Das Auf und Ab hat höchstwahrscheinlich ein Ende. Hat sich Dein System erst einmal wieder eingependelt, wirst Du feststellen, dass ständige Höhen und Tiefen gar nicht in Deinem Naturell liegen.


2. Selfcare

Dein Körper sendet Dir ständig Signale, um Dir mitzuteilen, wie es ihm geht. Mit der Einnahme der Pille wird diese Aufgabe in fremde Hände gegeben. Symptome werden unterdrückt, was sich zwangsläufig auf Dein Wohlbefinden auswirkt.

Mit dem Absetzen der Pille findest Du Dein wahres  Körpergefühl wieder: Back to the Roots!

Das bedeutet, dass Du direkt spüren kannst, wenn mal etwas nicht stimmt. Somit kannst Du viel besser auf Dich Acht geben. 

3. Nutze Deine Energie richtig

In jeder Zyklusphase bist Du auf einem anderen Energielevel. Mit dem Absetzen der Pille, lernst Du Deine körpereigenen Energien nicht nur kennen, sondern auch optimal zu nutzen.

4. Spare Geld

Denn auch Geld ist Energie. Nutze diese Energie für wertvollere Dinge!

5. Selbstliebe

Finde Dein natürliches Körpergefühl – ganz ohne Fremdeinwirkung. Entdecke Deinen Zyklus und Deine Weiblichkeit neu. Und verlieb´ Dich! Entwickle Dankbarkeit für Deinen Körper und alles, was er für Dich tut.

Dein natürlicher Zyklus sagt sehr viel über Deinen Gesundheitszustand aus.

Ja, auch die Periode ist etwas, wofür Du dankbar sein kannst! Warum? Ließ hier nach, warum Deine Menstruation besondere Aufmerksamkeit verdient

So bekommst Du Deinen Hormonhaushalt wieder in den Griff

Auch wenn die Anti Babypille so einiges durcheinander bringen kann – Keine Sorge, das kriegt Dein Körper wieder hin.

"Ich habe festgestellt, dass es sehr wichtig ist, den Körper nun zu Entgiften, um wieder ein hormonelles Gleichgewicht herzustellen. Auf welchem Weg ich das geschafft habe, erzähle ich Dir gerne!"

Meine 7 Tipps für Deinen Weg zu einem Toxin Free Lifestyle

1. Inner Detox

Hier geht es natürlich in allererster Linie um Deine Ernährung!

"Ich bin der Meinung, dass pflanzenbasierte Ernährung die beste Wahl ist, wenn es um Heilung und Reinung des Körpers geht."

  • Basische und vegane Ernährung, bestehend aus viel Obst und Gemüse in Kombination mit komplexen Kohlenhydraten und gesunden Fetten, bietet eine optimale Basis und unterstützt die Darmarbeit. Genaue Infos UND leckere Rezepte findest Du übrigens auf unserem Youtube Kanal! 
  • Meide „Genussgifte“, wie Zucker, Kaffee, Nikotin und Alkohol.
  • Unterstütze Deine innere Reinigung durch Saunagänge, denn dadurch werden Giftstoffe über die Haut ausgeschieden, was den Detox-Prozess beschleunigt.

Mit dieser Basis kannst Du Deinen Körper sehr gut dabei unterstützen, (wieder) in seinen eigenen Flow zu finden.

2. Entgifte Dein Umfeld

Neben der Ernährung, kannst Du noch so einiges tun, um Gifte aus Deinem Leben zu verbannen. Hast Du Dir z.B. schon mal Gedanken über Deine Reinigungsmittel und Kosmetik gemacht?

Denn diese Substanzen kommen in Berührung mit Deiner Haut und werden dann auch von ihr aufgenommen und gelangen in Deinen Körper.

Reinigungsmittel und konventionelle Kosmetik sind oft hormonwirksam und auf Mineralölbasis, dadurch können sie Einfluss auf Deinen natürlichen Hormonhaushalt nehmen.

Glücklicherweise tummeln sich viele Alternativen auf dem Markt und auch altbewährte Hausmittel finden ihren Weg zurück in unser Bewusstsein.

Menstru Cup InnoNature

"Zu einem Toxin Free Leben gehört für mich mehr als die genaue Auswahl meiner Ernährung. Alles, was auf irgendeinem Wege in meinen Körper gelangen kann, spielt hier eine Rolle. Ob Reinigungsmittel, Kosmetik oder auch Monatshygiene – ich wähle sehr genau. Eine logische Konsequenz ist für deshalb auch unser Menstru® Cup."

3. Bewegung

Körperliche Aktivität spielt eine große Rolle für Deine Gesundheit. Mit regelmäßigem Sport stärkst Du Dein Immunsystem und kurbelst den Stoffwechsel an, was wiederum sehr förderlich für die Entgiftung ist.

Ob Krafttraining, Ausdauersport wie Joggen oder Yoga – das bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Im InnoNature Bewegungsguide findest Du einfache, angeleitete Übungen, die Du wunderbar in Deinen Alltag einbauen kannst. 

3-4 Mal die Woche solltest Du Deinen Körper so richtig zum Schwitzen bringen.

4. Schwitz Dich gesund

Und das geht am besten in der Sauna. Denn hier kannst Du ganz entspannt und ruhig Deinen Körper arbeiten lassen. Durch die hohen Temperaturen werden Deine Zellen besser durchblutet, was nicht nur Dein rosarotes Gesicht zur Folge hat. Die stärkere Durchblutung bewirkt auch, dass Giftstoffe schneller abtransportiert werden.

"Neben regelmäßigem Joggen und Ganzkörperübungen liebe ich es, in die Sauna zu gehen, um mich richtig ins Schwitzen zu bringen. Das entspannt meinen Geist und meine Muskeln gleichermaßen. Ich fühle mich danach wie neugeboren."

5. Natur pur

Auch die Luft, die wir einatmen, hat Einfluss auf unsere körperliche Gesundheit. Die Stadtluft mit ihren erhöhten Abgaswerten hinterlässt ihre Spuren. Deshalb ist es wichtig, auf einen Ausgleich zu achten. Parks, Wälder, Meeresbrise der Bergluft – Gönn´ Dir immer wieder mal eine frische Brise.

"Wir leben in der Großstadt Hamburg und genießen die Vorzüge sehr, doch hin und wieder gönnen wir uns eine Auszeit im Grünen. Der Familienbesuch in dörflichen Gefilden steht bei uns hoch im Kurs. Der weite Blick ins Grüne beruhigt die Sinne und hilft mir sehr dabei, zu entspannen."

6. Ganzheitliche Nahrungsergänzung

Für einen gut funktionierenden Hormonhaushalt ist es sehr wichtig, auf die Vitamin und Nährstoffversorgung zu achten. Dazu zählen die Basics, wie Vitamin D3, Vitamin K2 und Vitamin B12 (bei pflanzlicher Ernährung). Mineralstoffe können z.B. durch Sango Meerekoralle zugeführt werden und auch der Eisenspiegel sollte für Dein Wohlbefinden unbedingt im Auge behalten werden.

Nahrungsergänzungen InnoNature

7. Lebe Selbstbestimmt

Wir können nicht alles steuern. Warum sollten wir dann noch mehr Kontrolle abgeben? Die Pille abzusetzen, bedeutet auch, Deinen Körper zu akzeptieren, so wie er ist. Und das ist die Beste Basis für ein Selbstbestimmtes, zufriedenes Leben im Einklang.

Worauf wartest Du? Starte mit Deinem glücklichen und selbstbestimmten Leben! 

Julia Lang
Fachberaterin für holistische Gesundheit® und Gründerin von InnoNature.

Ich wünsche Dir viel Erfolg auf Deinem Weg und sende herzliche Grüße und ein hohes Wohlbefinden.

Julia


Bild 3, 8, 11, 12 & 19: Katja Vogt

Fit und gesund mit InnoNature 

Die natürlichen InnoNature Produkte wirken auf ganzheitlicher Ebene und bieten Dir eine wunderbare Unterstützung zu Deinem Neustart! 

100% natürlich, ganzheitlich und rein 


11 Kommentare

  • Hallo liebe Anna,
    auch wir halten die Pille, in welcher Form auch immer, für die falsche Wahl. Wichtiger ist es, den Körper als Gesamtes zu betrachten und versuchen, die Ursache Deiner Beschwerden zu erforschen. Dafür empfiehlt es sich, einen ganzheitlich praktizierenden Arzt aufzusuchen.

    Herzliche Grüße vom InnoNature-Team

    InnoNature
  • Meine Frauenärztin hat mir die Stillpille (reine Gestagenpille) wegen meiner massiven Endometriose empfohlen. Gleichzeitig warnte sie aber vor den Nebenwirkungen wie Thrombose, Herzinfarkt, Schlaganfall, Depressionen etc. Da bekommt man echt keine Lust, das Zeug zu nehmen.
    Weißt du evtl von einer Alternative?

    Anna
  • Liebe Mandy, vielen Dank für das Teilen Deiner Erfahrungen. Generell klingt es, als würdest Du schon einiges für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden tun, das ist toll. Wenn es um Heilung geht, ist das Wichtigste, den eigenen Körper zu verstehen und ihm zu geben, was er braucht. Darmreinigung und der Aufbau gesunder Darmbakterien sind hier natürlich enorm wichtig. Darüber hinaus ist auf die Versorgung mit sämtlichen Vitaminen und Nährstoffen zu achten. Wenn Du Deinen Haarausfall mit der Einnahme der Pille (bzw. Absetzen) in Verbindung bringst, ist davon auszugehen, dass es sich um ein hormonell bedingtes Problem handelt. Hier empfiehlt sich also ein Test Deines persönlichen Hormonspiegels. Für einen ausbalancierten Hormonhaushalt benötigt der Körper bestimmte Vitalstoffe, wie z.B. Jod, Zink und B-Vitamine. Es ist immer empfehlenswert sich vertrauensvoll an einen ganzheitlich orientierten Arzt oder Heilpraktiker zu wenden. Denn unser Körper ist ein Gesamtkunstwerk und sollte auch als solches betrachtet werden!

    Herzliche Grüße & ein hohes Wohlbefinden

    InnoNature
  • Liebe Julia,
    gerade bin ich durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen und schreibe dir nun, in der Hoffnung du hast eventuell eine Idee.
    ich habe vor einem Jahr die Pille abgesetzt und habe seit dem wirklich extrem starken Haarausfall. Selbst meinem Umfeld fällt es auf, das ich sehr lichtes Haar bekommen habe. Entgiftet habe ich am Anfang sehr und ich ernähre mich sehr gesund und ausgewogen, gehe regelmäßig zum Sport und in die Sauna 1x in der Woche. Für die Unterstützung des Darms trinke ich täglich Kefir, den ich mir aus den Kefirpilz selber züchte. Und für meine Mikronährstoffe trinke ich zusätzlich täglich die goldene Milch mit Kurkuma, Gerstengras und Hagebutte. Vitamin D, K2 und Omega 3 nehme ich als Kombipräparat ein und bin auf Naturkosmetik umgestiegen. Leider alles ohne Erfolg.
    Kleine Babyhaare sind hier und da zwar zu erkenne, jedoch im Verhälnis zu denen die Ausfallen leider nichtig.
    Bei sämtlichen Ärzten bin ich schon gewesen, da konnte mir bislang auch keiner Helfen. Schildrüsen, Leber, Eisen und Ferritinwerte sind komplett in Ordnung und ein Vitaminmangel konnte auch nicht festgestellt werden.
    Meine Verzweiflung ist so groß, dass ich leider vor drei Tagen wieder angefangen habe die Pille zu nehmen, aber glücklich bin ich damit definitiv nicht. Ich war so stolz als ich einen regelmäßigen Zyklus hatte. Habe jeden Morgen die Basaltemperatur gemessen und zumindest das funktionierte wie ein Regelwerk. Nun wünsche ich mir, das mir vielleicht doch noch geholfen werden kann und du eventuell Erfahrung damit hast.
    über eine Antwort würde ich mich unglaublich freuen und verbleibe
    mit herzlichen Grüßen

    Mandy

    Mandy Killinger
  • Liebe Isabella,
    ich habe vor meinen Schwangerschaften 5 Jahre lang sicher mit Kondom verhütet.

    Herzliche Grüße & ein hohes Wohlbefinden

    InnoNature

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Seite benutzt Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Du kannst jederzeit der Nutzung widersprechen. Mehr Informationen
Einverstanden