Wir versenden weiterhin wie gewohnt. 💚

Zinkmangel: Erkenne die Symptome und stärke Dein Immunsystem mit dem Allrounder!

Lächelnde Frau mit langen hellbraunen Haaren, die ihr ins Gesicht fliegen vor einer gelben Wand

Obwohl Zink in vielen Lebensmitteln vorkommt, ist ein Zinkmangel keine Seltenheit. Wir benötigen das essentielle Spurenelement täglich, da es eine entscheidende Rolle für den Stoffwechsel spielt. Etliche Körperprozesse können ohne Zink nicht stattfinden. Wir können Zink weder selber produzieren noch in größeren Mengen speichern. Um also einem Zinkmangel vorzubeugen, sollten wir stets auf unseren Tagesbedarf achten.

Nicht zu vergessen ist auch, dass sich der Bedarf unter gewissen Umständen stark erhöht. Dazu zählen zum Beispiel Erkrankungen, die langfristige Einnahme von Medikamenten und auch eine Schwangerschaft und die Stillzeit. Mangelhafte und einseitige Ernährung tun ihr übriges und sind verantwortlich dafür, dass wir nicht ausreichend versorgt sind. 

Das sind die Symptome eines Zinkmangels

Zink spielt bei vielen Prozessen eine Rolle, weshalb auch die Symptome eines Mangels sehr vielseitig sind. Folgende Beschwerden können auf einen Zinkmangel hindeuten:

Infektanfälligkeit: Häufige Erkältung

Damit Dein Körper schnell neue Immunzellen bilden und Dich somit vor schädlichen Eindringlingen schützen kann, benötigt er eine ausreichende Menge Zink.

Müdigkeit und Erschöpfung 

Eine Unterversorgung von Vitaminen und Nährstoffen führt dazu, dass die körperliche Leistungsfähigkeit gemindert wird. Darunter leiden auch Stimmung und Konzentration.

Blonde erschöpfte Frau mit fast geschlossenen Augen auf der Couch vor dem Laptop sitzen

Hautbeschwerden

Zink für die Haut? Zinkmangel sieht man einem Menschen oft an, denn dann zeigt sich das Hautbild trocken. Bei einem Mangel neigt die Haut zu Unreinheiten und kann erste Anzeichen von Neurodermitis, Schuppenflechte, Akne und sogar Herpes aufweisen. Das kommt daher, dass all diese Symptome von der Abwehrfähigkeit sowie Wundheilung Deines Körpers abhängig sind. Wie Du Deine Haut auf natürliche Weise unterstützen kannst, erfährst Du in unserem Blogpost: Skincare - Mit diesen Tipps zu einem natürlich schönen Glow.

Haarausfall und insgesamt dünnes, kraftlose Haare und Nägel

Zink befindet sich besonders hoch konzentriert in den Haaren, weshalb ein Mangel hier schnell sichtbar wird. Obwohl Zink für die Haare so essentiell ist, bekommen sie bei der Nährstoffversorgung keine besondere Beachtung. Unsere Haare tragen keine lebensnotwendige Funktion mehr in sich, weshalb sie auch als letztes versorgt werden. Bei einem Nährstoffmangel werden der Haarwurzel sogar manchmal zusätzlich Nährstoffe entzogen. Möchtest Du mehr zum Thema Haarausfall erfahren? Dann schau Dir gern unseren Haarausfall-Blogpost dazu an.

Unglückliche Frau im gestreiften T-Shirt mit Haarausfall vor einer pinken Wand

Hormonelle Dysbalance

Auch für unseren Hormonhaushalt hat Zink eine bedeutende Rolle, da es maßgeblich am Stoffwechsel sämtlicher Hormone beteiligt ist. Schilddrüse, Sexualorgane und auch das zentrale Nervensystem sind auf eine ausreichende Zinkversorgung angewiesen. Möchtest Du Dich noch vertiefend über das Thema Hormonhaushalt informieren, dann schau später unbedingt in diesem Blogpost vorbei: "Fremdgesteuert durch die Pille"

Um diese weitreichenden Folgen eines Zinkmangels vorzubeugen, solltest Du unbedingt täglich auf eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen und Vitaminen achten. Zu wissen und auch zu verstehen, woher der Mangel kommt, kann sehr hilfreich sein. Mehr dazu erfährst Du schon im nächsten Abschnitt.


Achtung: Diese Faktoren begünstigen einen Zinkmangel

Mangelernährung 

Obwohl Zink recht häufig in Lebensmitteln vorkommt, ist ein Mangel nicht selten. Das liegt zum Beispiel daran, dass unsere Ernährung oft einseitig ist und keine ausreichenden Mengen der benötigten Nährstoffe aufgenommen werden. Auch liegt der Tagesbedarf oft höher als er mit der Nahrung tatsächlich abgedeckt werden kann. Weiter unten im Beitrag findest Du eine Tabelle, in welcher Du die empfohlenen Tagesdosierungen sehen kannst.

Eine Tüte Pommes und ein Burger mit Majo auf einem weißen Tisch

Um auf den Tagesbedarf zu kommen, muss eine gewisse Menge bestimmter Lebensmittel verzehrt werden. Aber Achtung: Es eignen sich nicht alle Lebensmittel als optimale Zinkquelle. Denn wer zu viel Fleisch und Meeresfrüchten verzehrt, riskiert sogar eine Überdosierung des Spurenelementes. Wir werden später noch ein bisschen mehr auf die einzelnen Möglichkeiten eingehen, Deinen Zinkhaushalt durch Lebensmittel und Co. auf Vordermann zu bringen.

Medikamente und Genussgifte wie Alkohol 

Genussgifte wie Alkohol und Nikotin sind als Mikronährstoffräuber zu betrachten. Alkohol erhöht die Ausscheidung von Zink mit dem Urin, was dazu führt, dass das Zink zu schnell und leider auch unverwertet ausgespült wird. 

Medikamente beeinträchtigen ebenfalls die Nährstoffverwertung stark, indem sie die Aufnahme wichtiger Mikronährstoffe hemmen. Zusätzlich belasten sie den Körper mit synthetischen Inhaltsstoffen, die wieder abgebaut werden müssen.

Unterschiedliche Pillen Verpackungen liegen aufeinander gestapelt auf einem weißen Tisch.

Erkrankungen und Entzündungen

Liegen Erkrankungen oder Entzündungen vor, ist der Vitamin- und Nährstoffbedarf besonders hoch. Wenn diesem Bedarf nicht rechtzeitig entgegengewirkt wird, ist ein Mangel fast schon vorprogrammiert. 

Schwangerschaft und Stillzeit 

Du isst während der Schwangerschaft zwar nicht wirklich für zwei – Dein Nährstoffbedarf erhöht sich aber tatsächlich drastisch. Zink wird während der Schwangerschaft besonders für das Zellwachstum und den Stoffwechsel benötigt. Dadurch unterstützt es den Körper aktiv dabei, das neue Leben entstehen zu lassen. Welche Nährstoffe besonders wichtig sind und worauf Du ansonsten noch achten kannst, erfährst Du in unserem Blogartikel: Nahrungsergänzungsmittel während der Schwangerschaft? Das brauchst Du wirklich und worauf Du achten solltest.



Wieviel Zink benötigst du wirklich?

Generell variiert der Zinkbedarf und ist abhängig von körperlicher Aktivität und davon, ob eine Erkrankung oder bereits ein Mangel vorliegt.

Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.) empfiehlt folgende Zink Zufuhr:

Grafik mit einer Tabelle des durchschnittlichen Zinkbedarfs bei Kindern, Frauen und Männern.

Hierbei handelt es sich um die Zinkmenge, die Dein Körper täglich mindestens benötigt, um ausreichend Zink für sämtliche Körperprozesse zur Verfügung zu stellen. Dabei ist allerdings auch zu beachten, dass das Zink nur in sehr geringem Maße gespeichert werden kann, weshalb Du auf eine kontinuierliche Zufuhr achten solltest. Oft geht der Bedarf aufgrund der oben genannten Gründe auch über die empfohlene Tagesdosierung hinaus. Eine angepasste Dosierung kann also durchaus sinnvoll sein, sollte allerdings mit dem Arzt oder Heilpraktiker besprochen werden.

Dunkelhaarige Frau hüpft fröhlich auf einem Bett mit Kopfhörern in den Ohren

Kann Zink überdosiert werden?

Wie bereits zuvor erwähnt, kann es in seltenen Fällen auch zu einem Zinküberschuss kommen. Dieser äußert sich durch Magen-Darm Beschwerden wie Übelkeit, Durchfall oder einer Magenreizung. Das ist beispielsweise bei einer langfristig zu hohen Dosierung von künstlichen Nahrungsergänzungsmitteln der Fall oder bei übermäßigem Verzehr von rotem Fleisch, Eiern, Milchprodukten oder Meeresfrüchten. Zink aus tierischen Produkten wird in Regel sehr schnell aufgenommen, weshalb hier eine “Überdosierung” wesentlich wahrscheinlicher ist als durch pflanzliche Lebensmittel. Allerdings schwanken die empfohlenen Grenzwerte von 30 - 150mg täglich. Deshalb würden wir generell empfehlen, stets auf den täglich Bedarf zu achten und darüber hinaus nur nach Absprache mit dem Arzt oder Heilpraktiker, um kurzfristig eine erhöhte Dosierung einzunehmen. 


Dein Weg aus dem Zinkmangel – diese natürlichen Möglichkeiten hast Du

Mit einem Zinkmangel musst Du Dich keineswegs abfinden, Du kannst und solltest auch unbedingt etwas gegen den Mangel unternehmen – aber 100% natürlich. 

Die richtige Ernährung: Diese Lebensmittel enthalten besonders viel Zink

In vielen Lebensmitteln ist Zink enthalten, was Dir eine gute Möglichkeit bietet, Deinen Bedarf auf natürliche Weise zu decken. 

Frau steht mit grünem Smoothie an einem Tisch und lächelt

Was Lebensmittel angeht, findet sich Zink in größeren Mengen in Fleisch, Fisch, Käse und Eiern. Für viele Menschen kommen tierische Produkte allerdings auch als Vitaminquelle nicht in Frage, weshalb wir schöne Alternativen zusammengesucht haben.

Julia Lang , Fachberaterin für holistische Gesundheit® und Gründerin von InnoNature.

Folgende pflanzliche Lebensmittel weisen einen besonders hohen Zinkwert auf:

  • Haferflocken

  • Vollkornprodukte auf Sauerteigbasis wie zum Beispiel Sauerteigbrot.

  • Ölsaaten wie Sesam, Mohn, Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne

  • Nüsse, vor allem Erdnüsse, Walnüsse und Pekannüsse

  • Hülsenfrüchte wie Linsen, weiße Bohnen, Erbsen

Lebensmittel wie Samen und Haferflocken mit einem hohen Zinkanteil auf einem Holztisch

Mit einer rein pflanzlichen Ernährung nimmst Du eine Menge an Ballaststoffen zu Dir, welche hinderlich auf die Verwertung des enthaltenen Zinks wirken können. Je nach Lebensmittel kann das jedoch durch Weiterverarbeitung umgangen werden.

Vitamin C und Zink 

Vor allem während der kalten Jahreszeit ist Deine körpereigene Abwehr ganz schön herausgefordert. Das liegt daran, dass unsere Durchblutung leidet wenn wir frieren, was zu einem geschwächten und anfälligen Organismus führt. 

Das bedeutet, Dein Körper freut sich jetzt über das Extra an Vitaminen und Nährstoffen. Vitamin C und Zink haben sich in diesem Zusammenhang besonders bewährt. Beide spielen eine wichtige Rolle für ein normal funktionierendes Immunsystem und auch für den Zellschutz vor oxidativem Stress. Eine angeregte Zellfunktion kann maßgeblich zu einer schnellen Genesung beitragen. Eine Kombination dieser beiden essentiellen Nährstoffe ist also besonders sinnvoll, wenn es um Dein Immunsystem geht. 

 Natürliche Nahrungsergänzung 

Das Spurenelement Zink ist praktisch an allen Lebensvorgängen beteiligt, weshalb unser Körper ohne Zweifel auf eine ausreichende Zufuhr angewiesen ist. Obwohl Zink in vielen Lebensmitteln enthalten ist, kommen rund 21% der Frauen und 32% der Männer in Deutschland nicht nicht auf ihren Mindestbedarf. Das kann zum Beispiel an einer Mangelernährung oder auch einem bereits vorhandenen Zinkmangel liegen. 

InnoNature Zink Kapseln Verpackung vegan und hochdosiert aus Guave Blättern

Wenn also eine ausreichende Versorgung nicht über die Ernährung sichergestellt wird, eignen sich natürliche Nahrungsergänzungsmittel wunderbar, um Deinen Körper vor einem Mangel zu schützen. Mit dem richtigen Produkt hast Du die Möglichkeit, die Einnahme exakt auf Deinen Bedarf anzupassen und stellst sicher, ausreichend Zink aufzunehmen.

Blonde Frau hält Obstkiste gefüllt mit frischem Gemüse und Obst in der Hand. Sie steht draußen vor einer Hauswand.

Wie viel Zink Du brauchst, kannst Du in der obigen Tabelle sehen. Beachte dabei jedoch auch, dass sich der Bedarf erhöhen kann, wenn zum Beispiel eine Erkrankung vorliegt oder Du bereits einen Mangel hast. Solltest Du unter einem oder auch mehreren der Symptome eines Zinkmangels leiden und das auch über einen längeren Zeitraum, empfiehlt sich für Dich vielleicht eine angepasste Dosierung in Absprache mit Deinem Arzt oder Heilpraktiker.

Julia Lang , Fachberaterin für holistische Gesundheit® und Gründerin von InnoNature.

Die wichtigsten Infos zum Thema Zink im Überblick

Was ist Zink und wofür wird es benötigt? 

  • Zink ist ein essentielles Spurenelement, welches unser Körper weder selber herstellen, noch im größeren Umfang speichern kann
  • Der Körper ist auf eine tägliche Zufuhr von außen angewiesen.
  • Zink spielt eine entscheidende Rolle für den gesamten Stoffwechsel
  • Zink ist relevant für sämtliche Körperprozesse: Von der Haut, über das Immunsystem bis in die Haarspitzen
  • Lebensmittel eignen sich nur bedingt als hochwertige Zinkquelle 
Mintfarbene Grafik von InnoNature zu Zinkmangel Symptomen und Maßnahmen

Natürliche Zink Kapseln von InnoNature 

Zink trägt als essentielles Spurenelement eine wichtige Rolle für den Stoffwechsel sowie Immunsystem, deshalb solltest Du stets auf eine ausreichende Versorgung achten.

Unsere Zink Kapseln basieren auf dem Wirkstoff aus dem Guavenblatt, welches einen natürlich hohen Zinkgehalt aufweist. Die Kapseln kommen in ihrem 100% natürlichen Rohstoffverbund, weshalb sie besonders hoch bioverfügbar für Deinen Körper sind. 


Zink-Kapsel Dose von InnoNature vor mintfarbenem Hintergrund. Daneben ist eine Guavenfrucht zu sehen.

Natürliche Zinkkapseln aus Guavenblättern

✔ Ganzheitliche Wirkung: Für Immunsystem, Haare, Haut, Fruchtbarkeit, Fettstoffwechsel und Säure-Basen-Haushalt

✔ 100% vegan und hergestellt in Deutschland

✔ Hohe Bioverfügbarkeit durch den natürlichen Ursprung

✔ Ideal für die tägliche Einnahme

✔ Mit jeder Dose Zink Kapseln von InnoNature wird eine Schulmahlzeit für Kinder in Afrika (Burundi) ermöglicht. 

Ich wünsche Dir viel Erfolg auf Deinem Weg und sende herzliche Grüße und ein hohes Wohlbefinden!

Julia


Blonde Frau – Julia Lang, InnoNature – sitzt im Freien  auf einer Bank und hält einen Notizzettel und Stift in der Hand

Julia Lang 

Fachberaterin für holistische Gesundheit® und Gründerin von InnoNature.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Seite benutzt Cookies, um dir das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Du kannst jederzeit der Nutzung widersprechen. Mehr Informationen
Einverstanden