100% natürliche Produkte für mehr 💃🏼 und 🧘🏽‍♀️

Body Positivity – Ganzheitliche Tipps für Dein Bindegewebe und gegen Cellulite

Illustration von einer Frau, die sich eine rote Stelle am Unterarm kratzt.

 

 


Woher kommt Bodyshaming?

Mit uns selbst sind wir oft ganz besonders kritisch – vor allem, wenn es um Äußerlichkeiten geht. Bodyshaming, also ein unwohles Gefühl oder sogar Scham dem eigenen Körper gegenüber, ist vielen Menschen bekannt. Besonders Frauen neigen dazu, ihren eigenen Körper anders wahrzunehmen, als er eigentlich ist. 

Das bestätigt zumindest eine Studie aus 2020.


Natürliches Beauty Paket

✔ Ganzheitliche Versorgung von innen für Deine natürliche Schönheit
 
✔ Hohe Bioverfügbarkeit 
 
✔ 100% natürlich, vegan und tierversuchsfrei (PETA zertifiziert)

Demnach beurteilen Frauen sich selbst oft kritischer als andere und würden ihre eigenen Körpermaße bei anderen Frauen viel attraktiver finden.

Für die Studie wurden Frauen (und Männer) gebeten, ihre eigene Figur und ihre “Traumfigur” aufzuzeichnen. Gleichzeitig wurden die tatsächlichen Körpermaße genommen. Beides wurde den Proband*innen mittels virtueller Figuren präsentiert. Die Frauen sollten dann schätzen, welche der virtuellen Figuren ihren echten Maßen und welche ihren selbst aufgezeichneten Traummaßen entspricht.

Das Ergebnis der Studie ist augenöffend:

1. Frauen gingen grundsätzlich davon aus, die jeweils breitere Figur sei ihre eigene.

2. Die tatsächliche Figur der Frau entsprach häufig sogar den Maßen ihrer eigenen “Traumfigur”. 


Bei Männern war übrigens eher das Gegenteil zu beobachten

Gefördert wird dieses falsche Selbstbild durch unrealistische Schönheitsideale, die uns schon so früh durch Medien vermittelt werden. Aber auch falsche Bescheidenheit spielt eine Rolle. Frauen trauen sich oft einfach nicht, sich selbst und auch anderen gegenüber einzugestehen, dass ihre Figur schön ist. So verankert sich das Bild des mangelhaften, eigenen Körpers.

 

Solche tief sitzenden Glaubenssätze lassen sich nicht von heute auf morgen umwandeln. Aber wir können daran arbeiten und glücklicherweise passiert auch schon viel in dieser Richtung.

  • Die Bewusstmachung, woher die Selbstzweifel kommen können, ist ganz wichtig.
  • Hilfreich ist auch, dass im öffentlichen Raum immer mehr Frauen mit ihren natürlichen Körpern gezeigt werden.
  • Ganz wichtig: Das Aussehen des Körpers sagt nichts darüber aus, wie glücklich, gesund und zufrieden ein Mensch ist.

 

Natürliche Maca Tropfen

✔ Ganzheitliche Wohlbefinden für Deine weibliche Balance

✔ Hohe Bioverfügbarkeit 

✔ 100% vegan, natürlich und tierversuchsfrei (PETA zertifiziert)


Das richtige Gewicht, die perfekten Maße – all das ist relativ und wer es schafft, Zahlen einfach mal Zahlen sein zu lassen und mehr auf das Gefühl hört, wird ganz bestimmt entspannter durchs Leben gehen. Je mehr darüber gesprochen wird, desto mehr kann es sich auch in einem selbst manifestieren.


Cellulite

Vergleichen, Vorbeugen, Loswerden – das sind die dominierenden Kontexte, wenn es um Cellulite geht. Was diese Dellen aber eigentlich sind, warum es sie gibt und ob sie vielleicht sogar einen Nutzen haben, wird selten hinterfragt…
Fakt ist: Cellulite ist harmlos und stört nur unser Schönheitsideal.

Viele Frauen sind dennoch unglücklich und investieren viel Zeit (und Geld) für Mittel gegen Cellulite. Aber was genau ist Cellulite und warum haben sie mehr Frauen als Männer?

Im Unterhautgewebe liegen Fettzellen – bei Frauen sind das mehr als bei Männern. Diese können sich vergrößern und bilden zum Beispiel während der Schwangerschaft Nahrungsreserven.

Das Bindegewebe von Frauen gibt natürlicherweise schneller nach, um zum Beispiel Platz für ein Baby schaffen zu können, was übrigens auch zu Dehnungsstreifen führen kann.

Das weibliche Sexualhormon Östrogen sorgt dafür, dass das Fett vor allem in Schenkeln, Bauch und Po eingelagert wird.



Die Menge der Fettzellen in Verbindung mit unserer genetischen Veranlagung bildet die Basis zur Entstehung von Cellulite.


Cellulite ist natürlich. Wenn Du Dich damit jedoch nicht abfindet möchtest, hilft, was ohnehin gesund ist – und zwar am besten präventiv:  

  • Ausgewogene Ernährung.  Wähle natürliche statt industrielle, fettreiche Lebensmittel.
  • Regelmäßige Bewegung wie Joggen oder Tanzen regt den Stoffwechsel an, verbrennt Fett + Kohlenhydrate und fördert den Muskelaufbau.
  • Pflege durch Massagen & Wechselduschen regen die Durchblutung an, was sich straffend auf die Haut auswirkt.

 

Wir haben viele praktische Infos und Tipps zum Thema Bindegewebe in unserem Blogpost: Bindegewebe – viel mehr als straffe Haut.

Alkohol, Nikotin und Zucker sind ernährungstechnisch die größten Feinde und eine echte Herausforderung für Dein Bindegewebe – sie können dazu führen, dass sich die Gefäße verengen, was Orangenhaut fördert.


Dehnungsstreifen

Dehnungsstreifen – ein Thema das viele Frauen zu irgendeinem Zeitpunkt ihres Lebens beschäftigt. Aber sind wir mal ehrlich, kommt der Impuls meistens eher von außen. Von Bildern oder im Vergleich mit anderen Frauen. Plötzlich macht sich der Gedanke breit, ob das, was wir am eigenen Körper feststellen “normal” ist.



Bio Stretch Mark Oil

✔ Sanfte Pflege für Dein Bindegewebe und Vorbeugung von Narbengewebe

✔  Dermatest® bestätigt: SEHR GUT

✔ 100% natürlich, vegan und tierversuchsfrei (PETA zertifiziert)

 

Dehnungsstreifen sind allerdings nichts anderes als wachstumsbedingte Hautveränderungen. Sie entstehen in Folge einer Überdehnung, bei der die unterste Hautschicht (Unterhaut) reißt. Gründe für die Überdehnung können eine Schwangerschaft, das normale Körperwachstum, Gewichtszunahme, starker Muskelaufbau und manchmal auch bestimmte Medikamente (Kortison) oder eine Schwäche des Bindegewebes sein.

Die feinen Risse, die dabei entstehen, sind anfangs blau-rötlich, später verblassen sie und schimmern silbern – sie vernarben. Für diese Ausdehnungsprozesse der Haut sind weibliche Hormone (mit)verantwortlich, weshalb Frauen grundsätzlich auch mehr zu Dehnungsstreifen neigen als Männer.


Biologisch macht dieser Prozess Sinn, denn durch das Reißen der Unterhaut, wird Platz geschaffen, ohne, dass wirklich etwas “kaputt” geht. Wer aber dennoch darunter leidet, hat vor allem präventiv die besten Chancen. 


 

Regelmäßige Pflege von innen und außen kann die Haut gut auf Belastung vorbereiten. Das klappt mit entsprechenden Nährstoffen, viel Wasser und regelmäßigen Zupfmassagen.

Wenn die Streifen schon sichtbar sind, kann äußerliche Narbenpflege wirksam sein.

 

Natürliche Pflege und Nahrungsergänzung

Die Pflege der Haut liegt vielen Menschen am Herzen und ist fester Bestandteil einer täglichen Routine. Und tatsächlich ist es so, dass äußerliche Pflege, vor allem in Verbindung mit Massagen dazu beitragen können, dass die Haut besser durchblutet wird und somit besser mit Nährstoffen versorgt wird.  Dafür ist es aber natürlich notwendig, dass diese Nährstoffe überhaupt vorhanden sind. Einige Nährstoffe und Pflegeprodukte sind besonders empfehlenswert, wenn es um die Rundum-Versorgung der Haut geht. Für die Pflege von innen empfehlen wir:  

 


 

InnoNature Beauty-Inside Out Paket 

Hautpflege nur von außen war gestern! Egal, was für Dich “Schönheit” ist, ein gesundes Körpergefühl ist immer die Hauptsache. Für uns bedeutet das eine Balance zwischen dem, was in dem Körper stattfindet und dem, was äußerlich hinzukommt, zu schaffen. Genau hierfür haben wir unser Beauty-Inside-Out Paket kreiert. Innerlich wertvolle Nährstoffe und Superfoods, äußerlich genau darauf abgestimmte Pflege. Was steckt im Paket? Haut-Haare-Nägel Kapseln, Vitamin C, Kurkuma Gerstengras Superfood Mix, Bio Face Oil Serum, Soft Glow Lip Balm

 

Bild mit 6 unterschiedlichen Kapseldosen und Superfoodpulver Mix sowie gesichtsöl, Deocreme und Lippenbalsam.
✔ Ganzheitliche Versorgung und Pflege von innen und außen
✔ 100% natürlich
✔ vegan und tierversuchsfrei (PETA zertifiziert)
✔ Hergestellt in Deutschland 
✔ Jedes gekaufte Beauty Inside Out Paketvon InnoNature ermöglicht 6 Schulmahlzeiten für Kinder in Burundi (Afrika)

 

 

 

Ich wünsche Dir viel Erfolg auf Deinem Weg und sende herzliche Grüße und ein hohes Wohlbefinden! Julia

 

Julia Lang
Fachberaterin für holistische Gesundheit® und Gründerin von InnoNature.

Diese Blogposts könnten Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen